Bach Only!

Cello und Orgel in der ev. Kirche Häslach

Am 28. Oktober, 19.30 spielen Felix Thiedemann (Violoncello) und Peter Kranefoed (Orgel) in der ev. Kirche Häslach Werke von Johann Sebastian Bach für Violoncello und obligates Tasteninstrumen.

J. S. Bach gilt heute als einer der herausragenden Komponisten. Insbesondere sein Schaffen in der geistlichen Musik und seine Werke für Tasteninstrumente sind von großer Bedeutung.

Mit der Suite Nr. 6 (BWV 1012) steht das zentrale Werk für das Violoncello piccolo – einem 5-saitigen Instrument – auf dem Programm. Felix Thiedemann musiziert das ganze Konzert auf einem Violoncello Piccolo.

Unter seinen Werken für Instrument und obligates Tasteninstrument nehmen die Sonaten BWV 1027, 1028 und 1029 eine besondere Stellung ein: sie sind, anders als die meisten anderen Sonaten in dieser Besetzung, in der Form einer Trio-Sonate gehalten, wobei das Cembalo in der rechten Hand eine Oberstimme und in der linken Hand den Bass übernimmt.

Peter Kranefoed stammt aus Münster/Westfalen und erhielt dort auch seinen ersten Klavier- und Orgelunterricht. Er studierte Kirchenmusik, Dirigieren und Orgel an den Musikhochschulen Stuttgart und Freiburg sowie am Boston Conservatory of Music. Zudem besuchte er zahlreiche Meisterkurse.

Seit 2004 ist Peter Kranefoed Kirchenmusiker an St. Karl Borromäus in Winnenden und leitet dort eine vielbeachtete Konzertreihe. Außerdem wirkt er als künstlerischer Leiter verschiedener Chöre und Ensembles.

Felix Thiedemann, aufgewachsen in Tübingen, erhielt ersten Cello-Unterricht an der Tübinger Musikschule. Er studierte Violoncello in Weimar, Frankfurt/M., Paris und Trossingen und „Historische Aufführungspraxis“ bei Kristin von der Goltz in München. Felix Thiedemann tritt gerne als Generalbaßspieler und Kammermusiker auf und gewann bereits mehrere Preise mit verschiedenen Ensembles (Gradus Ad Parnassum u. a.).

2011 gründete den vielklang (www.vielklang.org) in Tübingen, dessen Intendant er seither ist. 2017 folgte das Eifel Musik und Kunst Fest in Mechernich (www.eifelmusik.org).