Emilie Jaulmes

 

 Emilie Jaulmes stammt aus Grenoble in den französischen Alpen. Seit 2006 ist sie Soloharfenistin der Stuttgarter Philharmoniker, mit denen sie auch mehrfach solistisch auftrat. Als Aushilfe ist sie u.a. bei den Rundfunksymphonieorchestern des BR, HR, SWR, DSO, dem Mahler Chamber Orchestra u.a. präsent. Emilie Jaulmes spielte unter bedeutenden Dirigenten wie Zubin Mehta, Pierre Boulez, Kurt Masur, Christian Thielemann u.a. Sie unterrichtete zeitweise an der Musikhochschule Genf. Zwei CD-Einspielungen mit Werken für Harfe solo (Moments de harpe und Clair de lune), die in der Presse und im Rundfunk bestens besprochen wurden, zeugen von ihrer hohen Musikalität und ihrem schönen Klang. Emilie Jaulmes studierte in Paris, Rotterdam, Detmold und Bloomington. In dieser Zeit war sie Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe wie dem Deutschen Wirtschaftswettbewerb und der Indianapolis Matinee. Erste Orchestererfahrung sammelte sie als Akademistin bei den Münchner Philharmonikern.
Emilie Jaulmes tritt in den unterschiedlichsten kammermusikalischen Besetzungen auf. Häufig tritt sie derzeit mit dem Cellisten Felix Thiedemann und TRIO GLISSANDO STUTTGART auf (www.emiliejaulmes.de).